Bibliothekserfassung

Wer in der Zukunft lesen will, muss in der Vergangenheit blättern. (André Malraux)

Das Zitat von André Malraux offenbart uns die impulsante Wirkung von Büchern. Schon seit der Antike galten Bücher als etwas Besonderes und dienten dem Austausch von Wissen.

Das Deutsche Genossenschaftsmuseum weist neben seinen Ausstellungsräumen auch eine Bibliothek auf. Mittlerweile sind über 2.100 wissenschaftliche Artikel digital erfasst. Darunter auch Aufsätze, die Hermann Schulze-Delitzsch selbst geschrieben hat. Wer gern mal ein Buch vom Genossenschaftsgründer lesen möchte, kann unsere Bibliothek besuchen. Zudem haben wir eine Excel-Datei erstellt, die es jedem Leser ermöglicht, nach Aufsätzen, Zeitungsartikel oder Sammelbänden zu suchen. Die gesamten Erzeugnisse finden Sie in unserer Bibliothek. Ein Besuch ist definitiv lohnenswert.

Hier geht es zur digitalen Büchererfassung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.