Neugestaltung des Genossenschaftsmuseums

Im Mittelpunkt des vergangenen Jahres stand die Sanierung und Renovierung der unteren Museumsetage in der Kreuzgasse. Zugleich wurden die Räume neu gestaltet. Darüber hatten wir bereits im letzten Newsletter vom Dezember 2019 berichtet. Eine Teilwand war jedoch noch frei geblieben und wurde Mitte Februar, erneut durch unsere Leipziger Gestalter INSEL + MEILE Museumskulturen sowie Urban & Urban, museal gestaltet. Sie widmet sich unter der Überschrift „Genossenschaften sind lebendiges Kulturerbe“ dem größten Erfolg unseres Vereins. Denn die Schulze-Delitzsch-Gesellschaft bewarb sich im Zeitraum von 2011 bis 2016 gemeinsam mit der Raiffeisen-Gesellschaft um die Aufnahme der Genossenschaftsidee als immaterielles Weltkulturerbe der UNESCO. Es ist der erste und einer der wenigen Anträge Deutschlands, dem ein Erfolg beschieden war.Das Ergebnis unserer Modernisierung kann sich sehen lassen, wie wir meinen, und brachte bereits ein beachtliches Interesse in den sozialen Netzwerken Facebook und Instagram ein. Sobald wir unsere Pforten wieder geöffnet haben, freuen wir uns über Ihren Besuch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.