Verleihung der Ehrennadel in Gold des DGRV an Dr. Viehweger und Dr. Wilde

Dr. Axel Viehweger und Dr. Manfred Wilde erhalten die höchste Auszeichnung des Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverbandes.

Im Rahmen des 23. Delitzscher Gesprächs im Markt Zwanzig gab es eine besondere Überraschung: Unsere Vorstandsvorsitzenden Dr. Axel Viehweger und Dr. Manfred Wilde erhielten für ihre Verdienste um das deutsche Genossenschaftswesen die Ehrennadel in Gold des Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverbandes (DGRV) von dessen Vorstandsvorsitzenden Dr. Eckhard Ott.

Die goldene Ehrennadel ist die höchste Auszeichnung im deutschen Genossenschaftswesen und wird für besondere und langjährige Verdienste in der genossenschaftlichen Arbeit vergeben. Hier ging es vornehmlich um das Engagement von Viehweger und Wilde bei der Bewerbung um die Aufnahme auf die UNESCO-Liste. In der Laudation heißt es:

„Wie Sie alle wissen, ist ein Erfolg – und zumal ein solcher – nicht das Werk eines Einzelnen. Es müssen, ganz in genossenschaftlicher Tradition, viele Hände und Köpfe zusammenwirken. […] Beide Herren haben sich in ganz besonderer Weise um die Aufnahme der Genossenschaftsidee auf die UNESCO-Liste verdient gemacht.“Dr. Ott, Vorstandsvositzender des DGRV überreicht Dr. Axel Viehweger die Ehrennadel des DGRV in Gold.

Dr. Eckhard Ott, Vorstandsvorsitzender DGRV, hält die Laudatio. Quelle: DHSDG
Dr. Ott, Vorstandsvositzender des DGRV, überreicht Dr. Axel Viehweger die Ehrennadel des DGRV in Gold. Quelle: DHSDG
Verleihung der Ehrennadel in Gold an Dr. Manfred Wilde. Quelle: DHSDG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.