Teatime zur Genossenschafts-Architektur in der Moderne

Fr 13.Mrz.2020
17:00 - 18:30

Der frühere Kurator des Genossenschaftsmuseums Enrico Hochmuth wird am 13.03. um 17 Uhr sein im letzten Jahr gemeinsam mit Dirk Schaal publiziertes Buch „KOOPERATIV WIRTSCHAFTEN – MODERN BAUEN. Die Architektur der Genossenschaften in Sachsen“ vorstellen und dabei auch auf den UNESCO-Titel der Genossenschaften eingehen. Ob die Gartenstadt Hellerau oder Zündwaren aus Riesa, vieles verbindet sich mit genossenschaftlicher Architektur. Als kulturelle Ausdrucksform, die den sozialen Modernisierungsanspruch besonders im frühen 20. Jahrhundert in Architektursprache übersetzte, ist das genossenschaftliche Bauen bisher kaum betrachtet worden. Dazu soll nun im sächsischen Jahr der Industriekultur Gelegenheit sein.

Bei Tee und Gebäck wird Hochmuth, der auch am jüngst erschienen Buch zum 135jährigen Jubiläum der Konsum Leipzig eG mitwirkte, wird im Plauderton durch ein Stück Landesgeschichte führen und dabei manch Erstaunliches zum Vorschein bringen.